Jagdkultur - Buchempfehlung im Februar 2017

Manch einer mag sagen: "Was hat denn das mit Jagd zu tun?". Ein Krimi! Und er hat natürlich recht. An sich reizt erstmal nur der Titel.

  • Autor Frank Schulz

    Autor Frank Schulz

  • Der weisse Hirsch

    Der weisse Hirsch

  • Mord auf dem Hochsitz!

    Mord auf dem Hochsitz!

"Onno Viets und der weisse Hirsch"

Erstellt am 08.02.2017

Das Buch ist eines aus einer Trilogie über die mittlerweile wohl skurrilste Figur der neuen deutschen Literatur Onno Viets: schrulliger Mittfünfziger, Hartz-IV-Empfänger und mehr aus Zufall als aus Begabung Privatdetektiv.

Das Buch erzählt von langen Spaziergängen mit Hündin Diana, von nächtlichen Ansitzen neben Schwiegervater Henry und - wie es sich für einen Krimi gehört - natürlich von einem Waidgenossen, der tot auf der Kanzel gefunden wird - den letzten Bissen zwischen den Zähnen! 

Der Autor, Frank Schulz, geht manchmal bis an die Grenze zum Spott, überzeugt aber auch mit einer fein recherchierten und klug dosierten Jägersprache und tiefgreifenden Schilderungen einer Familiengeschichte, die bis zum RAF-Terrorismus der 70-er Jahre und zu den Traumata der Kriegsvertriebenen des Zweiten Weltkrieges reichen. Ein durchaus reizvoller Bezug zur Aktualität!

Kein typischer Krimi - schon gar kein "Jagdkrimi" - halt mal was anderes in der "Jagdkultur"!

 

(Informationen u.a. aus dem Magazin "Halali" - Jagd, Natur und Lebensart)

Erstellt am 08.02.2017
Zurück zur Übersicht