Jagdwilderei im Bereich Mergentheim!

Erneut wurde ein Rehbock Opfer bestialischer Jagdwilderei:
Im Bereich Weinbergäcker im Revier Üttingshof fanden Arbeiter das verendete Tier. Es wies einen KK-Einschuss am hinteren Lauf auf.
Der Revierinhaber erstattete Anzeige bei der Polizei.
Allerdings geht das Problem alle Jäger und Revierinhaber an. Alle sind aufgefordert, verdächtige Vorfälle auf jeden Fall zu melden und gegebenenfalls Anzeige zu erstatten.
Ansprechpartner unter uns Jägern ist in erster Linie unser Kreisjägermeister Hariolf Scherer oder einer seiner Stellvertreter.

Bock an Laufschuss mit Kleinkalibergewehr verendet

Erstellt am 02.12.2016
Erstellt am 04.10.2015
Zurück zur Übersicht