Biber geht im Mais zu Schaden

Nicht jeder Schaden, der im Mais angerichtet wird, stammt letztendlich von Sauen oder vom Dachs. Die Bildergalerie zeigt das Werk des Bibers.

Erstellt am 29.09.2012

Im Revier Mergentheim-West wurde ein nicht unerheblicher Schaden im Mais festgestellt, der zunächst nur den Sauen angelastet wurde. Ein verräterischer Pass zur nahen Tauber verriet aber den zusätzlichen Verursacher: Ein Biber suchte das Maisfeld heim und ging zu Schaden, die Stängel glatt abgeschnitten und zum Fluss transportiert. Der zugezogene Biberberater und Sachverständige bestätigte dies. Bei Wildschäden in Gewässernähe lohnt es sich also, etwas genauer nach Spuren zu suchen…

Auf etwa 100 m Flusslänge wurden 4 Pässe vom Biber gefunden. Diese waren mehr oder weniger stark angenommmen und ausgetreten. Sowohl in den Pässen als auch in der Tauber lagen die abgeschnittenen Maisstängel, wie auf den folgenden Bildern deutlich zu sehen.

Erstellt am 05.03.2014
Zurück zur Übersicht