Benefizkonzert 21.06.2014

21. und 22. Juni 2014: Die Parforcehornbläsergruppen der Kreisjägervereinigung Mergentheim sowie die befreundete Bläsergruppe "Trompe de chasse" aus Mollkirch / Elsass führten zwei gut besuchte Bebefizkonzerte durch.

Erstellt am 21.06.2014

 Bad Mergentheim / Schorndorf.Die Parforcehornbläsergruppe der Kreisjägervereinigung Mergentheim hat am vergangen Samstag und Sonntag (21. und 22.Juni) zusammen mit der befreundeten Gruppe Trompe de Chasse aus dem elsässischen Mollkirch unter dem Motto "Deutsch-Französische Freundschaft" in Bad Mergentheim und Schorndorf zwei gut besuchte Benefizkonzerte durchgeführt. Der Erlös aus Konzert und anschließender Bewirtung mit kleinen Wildspezialitäten, dient der Renovierung der Marienkirche in Bad Mergentheim sowie der Orgel in der Stadtkirche in Schorndorf.

 

Wenn sich die Klänge der beiden Königsinstrumente Horn und Orgel vereinen, ist beim Zuhörer Gänsehaut pur angesagt. Und diese Gänsehaut lief den Zuhörern beider Konzerte gleich zu Beginn über den Rücken, als nach imposantem Vorspiel der Orgel die Mergentheimer Naturhornbläser zu den Klängen der Orgel den "Einzug in die Messe", komponiert vom französischen Komponisten Cantin spielten. Von nun an folgten Auftritte der Mergentheimer und Mollkircher Bläser im Wechsel, getrennt durch Orgelsoli des  Bad Mergentheimer Kirchmusikdirektors Michael Müller und des extra aus Frankreich angereisten Organisten Terry Hassler. Die Musiker boten den Zuhörern ein abwechslungsreiches Programm, das sich aus konzertanten Hornkompositionen und eindrucksvollen historischen Jagdfanfaren sowie Orgelstücken verschiedener Epochen zusammensetzten. Ehrenkreisjägermeister Bernhard Gailing führte mit seinen Aussagen über Jagd und Musik die Besucher galant und informativ durch den Abend.

Die Initiatoren der Veranstaltungen, Dr. Ernst-Otto Schnell aus Creglingen/Winterbach, Michel Vital aus dem Elsass und Kreisjägermeister Hariolf Scherer stellten die große Bedeutung der deutsch-französischen Freundschaft für den Frieden in Europa heraus, die es unbedingt zu pflegen gelte, insbesondere auch durch gemeinsame kulturelle Veranstaltungen wie den beiden Benefizkonzerten. Alle Gastredner lobten in diesem Zusammenhang ausdrücklich die Initiative und den Einsatz der Jagdhornbläser. Der Ehrenpräsident des Landesjagdverbandes Baden-Württemberg, Dr. Dieter Deuschle, erinnerte in Schorndorf daran, dass neben Frieden auch Freiheit wichtig sei – die Freiheit des Bürgers vor Überregulierung und Regelungswut von Politik und Behörden in der Gegenwart, wie sie auch in der aktuellen Landespolitik beim geplanten Landesjagdgesetz sichtbar werde.

Für die Sanierung der Marienkirche in Bad Mergentheim erbrachten die Spenden des Publikums 1100 Euro, in Schorndorf kamen durch Spenden und Eintrittsgelder ca. 2500 Euro für die Orgelrenovierung zusammen.

Erstellt am 09.07.2014
Zurück zur Übersicht