Weihnachtsgrußwort unseres Kreisjägermeisters

Hariolf Scherer bedankt sich bei allen Mitgliedern für die Unterstützung in einem schwierigen Jahr mit vielen Herausforderungen

Erstellt am 24.12.2020

Liebe Mitglieder

2020 - ein nicht einfaches Jahr neigt sich dem Ende zu. Gesundheitlich, wirtschaftlich und für die weitere Entwicklung unserer KJV war es ein herausforderndes Jahr. Ich danke Euch allen, dass Ihr trotz der massiven Einschränkungen aufgrund von Corona und drohender ASP nicht nachgelassen und durch Euer Handeln in den Revieren dafür gesorgt habt, dass unser jagdliches System, der Hegegedanke für das Wild und die partnerschaftliche Zusammenarbeit zwischen den Verpächtern und den Landwirten aufrecht erhalten werden konnte.

Unsere Jagd ist Dienstleistung an der gesamten Natur. Sie dient den Wildtieren und deren Lebensräumen, sie ist Pflege von Kultur, Tradition und Brauchtum, sie hat die Aufgabe, über die Zusammenhänge in der Natur zu informieren, und sie sorgt nicht zuletzt für ein Spitzen-Lebensmittel aus der Region.

In unserer Kreisjägervereinigung hat sich 2020 einiges getan:

Ohne Euch Mitglieder wäre es nicht möglich gewesen, den modernsten Schießstand und eine neue Infrastruktur für unser Jägerhaus in diesem Jahr auf die Beine zu stellen. Wir haben nun schnelles Internet, einen neuen Kanalanschluss und endlich eine ordentliche öffentliche Trinkwasserversorgung im Jägerhaus.

Dank Euch allen ist es uns zudem gelungen, für nahezu alle Vorstandsposten interessierte Bewerber für die Neuwahlen der Vorstandschaft 2021 zu finden.

Nach 20 Jahren Kreisjägermeister, werde ich im Februar 2021 an unserer geplanten Hauptversammlung mein Amt in jüngere Hände geben. Es war eine tolle Zeit, die mich gefordert hat, in der ich aber auch Euch gefordert habe. Mein Anspruch war immer, nach vorne zu schauen, die KJV weiter zu entwickeln und ihr im  Main-Tauber-Kreis, im Ländle beim LJV aber auch bundesweit beim Deutschen Jagdverband einen Namen zu geben.

Das Interesse an der Jagd steigt stetig, über 8900 Jägerinnen und Jäger haben bundesweit in diesem Jahr die Jägerprüfung abgelegt. Dies stimmt mich hoffnungsvoll und wir müssen daran arbeiten, dass unsere neuen Jägerinnen und Jäger eine Jagdmöglichkeit erhalten und in unsere  Vereinigung eintreten. Damit wir weiterhin eine starke wachsende Stimme pro Jagd im Main-Tauber-Kreis in unseren Gemeinden und Kommunen haben

Für die kommenden Weihnachtstage wünsche ich Euch Abstand von aller Hektik, Zeit, sich mit der Familie an der Gemeinsamkeit zu freuen, sich dem Revier, dem Jagdhund und dem Wild zu widmen und Zeit, Freude an der heimischen Jagd in all ihren Facetten zu erleben.

Ich wünsche Euch ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest, einen schönen Jahreswechsel, ein kräftiges Waidmannsheil und vor allem bleibt gesund, damit wir im neuen Jahr mit demselben Elan unsere Kreisjägervereinigung und unsere geliebte und gelebte Jagd weiter nach vorne bringen.

Hariolf Scherer

Kreisjägermeister

Zurück zur Übersicht