Vorstand beschließt Anschaffung weiterer Drohne zur Kitzrettung

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) fördert die Beschaffung von Drohnen mit Wärmebildkameras für die Rehkitzrettung

Erstellt am

Aufgrund der positiven Erfahrungen unseres Drohneneinsatzes in der Mähsaison 2022 mit 94 geretteten Kitzen bei 29 Einsätzen beschloss die Vorstandschaft mehrheitlich die Beschaffung einer weiteren Drohne für die KJV.

Um die Drohnen effektiv einsetzen zu können, benötigen wir dringend weitere Drohnenpiloten. Interessierte Mitglieder können sich gerne beim stellv. Kreisjägermeister Dr. Thorsten Zahn melden.