Trophäen-Schau 2019

Insgesamt wurden in diesem Jahr 3 silberne und 6 bronzene Medaillen vergeben.

Erstellt am 13.02.2019

Im Rahmen der diesjährigen Hauptversammlung fand wie gewohnt auch wieder die Bewertung der Trophäen statt. Leider haben dieses Jahr, wie in den Jahren zuvor, wieder zahlreiche Reviere (29!) nicht angeliefert.

Zunächst werden die starken Gehörne in einer Vorauswahl aus der Masse ausgesucht, mit einer Nummer versehen und von den Brettchen und Kennzeichnungen getrennt, sodaß der Erleger bzw. das Revier nicht mehr kenntlich sind, also die unabhängige Bewertung gewährleistet ist.

Dann werden die Trophäen gewogen und – durch Wasserverdrängung – die Masse der Hornstangen ermittelt. Als Norm gilt das kurzgekappte Gehörn mit Nasenbein. 

An der „Meßstation“ geht es um die Länge und weiteste Entfernung der Stangen voneinander, die sogenannte Auslage. 

Zuschläge gibt es für die Perlung, die Rosen, die Spitzen der Enden sowie die Farbe. Abzüge werden vorgenommen für völlige Unregelmäßigkeiten der Stangen und Enden oder mangelnde Vereckung wie auch für fehlende oder ganz kurze Enden.

Insgesamt wurden in diesem Jahr 3 silberne und 6 bronzene Medaillen vergeben.

10.02.2019 CLa
 

Erstellt am 13.02.2019
Zurück zur Übersicht