Spezialitäten vom Wild aus heimischer Jagd

Die örtlichen Jäger in der Region bieten Wildbret auf Nachfrage küchenfertig zum Verkauf an.

Erstellt am 24.06.2020

Wildgerichte zählen zu den besonderen kulinarischen Erlebnissen der Küche. Die Fan-Gemeinde von Wildfleisch als schmackhafte Alternative zu Fleisch aus der Massentierhaltung wächst. Wenn von einem Wildgericht die Rede ist, dann muss es nicht immer ein deftiger Feiertagsbraten im Spätherbst sein. Gerade zur Grillsaison bietet sich Wildfleisch als hervorragende, fettarme und ernährungsphysiologisch wertvolle Alternative für den Grill an. Auch ein Rehschnitzel „Wiener Art“ ist einfach und schnell zubereitet.

Wildfleisch ist ein hochwertiges Nahrungsmittel. Es ist fettarm und reich an Mineralstoffen wie Kalium, Kupfer, Phosphor, Eisen und Zink. Außerdem enthält Wildfleisch einen sehr hohen Anteil an Omega-3-Fettsäuren. Wild ernährt sich von dem, was die Natur ihm bietet, und landet ohne lange Transportwege in der Küche. Frischer als vom Jäger geschossen kann Fleisch kaum auf den Teller kommen. Wild aus der örtlichen Jagd ist Fleischgenuss direkt aus der heimischen Natur.

Der kritische Verbraucher greift gern zu Wildfleisch aus heimischen Revieren, dessen Herkunft ihm auch bekannt ist.

Die örtlichen Jäger bieten Wildbret auf Nachfrage küchenfertig zum Verkauf an.

Zurück zur Übersicht