Gemeinsame Drückjagd ein voller Erfolg

erste gemeinsame Jagd der Jagdreviere Mergentheim-West und der Eigenjagd Würth

Erstellt am

Gemeinsame Drückjagd mit vollem Erfolg!

Am 11.12.2021 fand im Rahmen der revierübergreifenden Drückjagd im Bereich Mergentheim, Dainbach und Edelfingen die erste gemeinsame Jagd der Jagdreviere Mergentheim-West und der Eigenjagd Würth statt. Dabei standen vor allem die ASP Prävention beim Schwarzwild, aber auch die Reduzierung des Rehwildbestandes im Rahmen des ökologischen Waldbaus im Vordergrund.

Knapp 60 Schützen, Hundeführer und eine große Treibergruppe fanden sich unter den strengen Coronaauflagen, die es aktuell für die Durchführung solcher Gesellschaftsjagden zu beachten gilt, zu dieser Drückjagd ein.

Nach Kontrollen der Jagdscheine, Schieß- und Impfnachweise folgte eine kurze Ansprache durch Karl Steffen (Revier MGH-West) und die Sicherheitsbelehrung sowie die Einteilung der Schützengruppen durch Lukas Bürkert (Eigenjagd Würth).

Bei der dreistündigen Jagd konnten insgesamt vier Stücke Schwarzwild, vier Füchse sowie 25 Stück Rehwild erlegt werden.

Stellvertretend für die Revierpächter beider Reviere überreichte Karl Steffen die Erlegerbrüche an die erfolgreichen Schützen und dankte den anwesenden Jagdgästen und den Organisatoren für diese erfolgreiche Jagd. Auch Rainer und Lukas Bürkert waren mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Weiteren gemeinsamen Jagden steht in der Zukunft also nichts im Wege.

Das Jagdsignal „Jagd vorbei und Halali“ durch die anwesenden Jagdhornbläser rundete den gelungenen Jagdtag ab.

Text und Bilder: que