Gemeinsames Projekt "Katholische Kirchengemeinde Bad Mergentheim und KJV Mergentheim"

In Bad Mergentheim wird in den nächsten 3 Jahren für über 4 Millionen Euro die katholische Münsterkirche restauriert und renoviert.

450.000 € muss die Kirchengemeinde mit ihren 6500 Katholiken selbst aufbringen

Erstellt am 14.05.2017

Kreisjägermeister und Kirchengemeinderat Hariolf Scherer hatte die Idee, vor der Kirche eine Münsterbauhütte zu errichten aus der dann zu verschiedenen Anlässen z.B. nach den Gottesdiensten eine Bewirtung oder Verkauf etc. zu Gunsten der Kirche stattfinden kann. Die Idee fand allgemeine Zustimmung zumal die KJV Mergentheim dieses Projekt personell unterstützen wollte. Im Gegenzug steht der KJV Mergentheim die Hütte beim Stadtfest zur Verfügung.

Nun galt es die Hütte so zu bauen, dass diese transportabel und dennoch groß genug wird um alle Wünsche auch abzudecken. Zuerst wurde ein Stahlrahmen 4,0x2,5 m durch die Firma Metallbau Weiß geschweißt, auf diesen Rahmen wurden dann 4 cm starke gespendete Holzplatten verschraubt. Anschließend wurden Bäume aus dem kircheneignen Spitalwald durch die Mitglieder der KJV zum Sägewerk des Wildpark Bad Mergentheim gebracht. Dort halfen dann die Jäger die benötigten Bretter und Balken zu schneiden. Nach der Trocknungszeit begannen im März die ersten Arbeitseinsätze. An vier Samstagen wurde jeweils mit 15 Helfern die Hütte aufgeschlagen, zuvor galt es die Waldkante der Bretter zu entfernen und zu hobeln. Da der Wildpark  nicht nur sein Sägewerk sondern auch seine Werksstatt zur Verfügung gestellt hatte gingen die Arbeiten zügig voran, über 500 Stunden wurde geschraubt gesägt und gebohrt. Bläserobmann Martin Michelberger sorgte für einen den Hygienevorschriften entsprechenden Bodenbelag und stiftete zusätzlich noch die Holzschutzfarbe. Nun musste die Hütte nur noch auf einen Schlepperanhänger verladen und vor der Kirche platziert werden. Da half dankenswerter Weise die Firma Udo Breidenbach mit, die mit einem großen Radlader das über 2 Tonnen schwere Teil platzierten. Das über einen Meter breite Vordach wurde aufgeschraubt, Blumenkästen bepflanzt und die Hütte war fertig. KJV Mitglied Robert Häusler von der Firma Manz wird nun noch einige Edelstahlteile für die Kücheneinrichtung zur Verfügung stellen, damit ein sauberes Arbeiten möglich ist.

Am Sonntag den 30. April wurden die Hütte und der Beginn der Sanierung der Kirche mit einem Baustellengottesdienst gefeiert. Pater Bazil segnete die Hütte und dankte allen freiwilligen Helfern für die großartige Leistung. OB Udo Glatthaar dankte Hariolf Scherer und den vielen Helfern für den tollen Einsatz und freute sich über viele gute Begegnungen an der Hütte.

Zum großen Stadtfest in Bad Mergentheim vom 23.-25. Juni wird die Hütte dann auf den Marktplatz gebracht und dient dort erstmals der KJV als Jägerhäusle zum Verkauf von Wildspezialitäten. „Nur durch die gemeinsame Arbeit von Kirche und KJV war es möglich dieses Projekt zu stemmen, profitieren werden beide Institutionen davon, die ersten Erfahrungen zeigen, dass die Bevölkerung die Bewirtung gerne annimmt" betonte Dekan Ulrich Skobowsky in seiner Ansprache.

Erstellt am 14.05.2017
Zurück zur Übersicht