Jagdliche Antiquitäten im Jägerhaus "Schüpferloch"

Silberpokal anläßlich des großen "JAGD-SCHIEßEN's IN MERGENTHEIM" am 10. und 11. Mai 1930 als Erstlingsteil für eine neu zu schaffende Unikat-Sammlung von jagdlichen Antiquitäten.

Übergabe an KJM Hariolf Scherer anläßlich der Weihnachtsfeier des Vorstandes

Erstellt am 26.12.2017

Großer, innen vergoldeter Trinkbecher aus 835-er Silber mit einer Höhe von 18.4cm, einem Durchmesser von gut 13cm und einem Gewicht von ca. 474 Gramm.
Eingraviert ist ein Spruchband mit folgendem markigen Gruß:  „Hie guet deutsch Waidwerk alleweg“
Am Boden graviert liest man:  „gest.v. K.R. Dr. Georg Hirsch, Gera“.

 

Angedacht vom Vorstand ist es, in unserem Jägerhaus "Schüpferloch" eine Art Vitrine aufzustellen, in der jagdliche Antiquitäten oder Erbstücke von ehemaligen KJV-Mitgliedern gesammelt und gezeigt werden.

Jeder wird gebeten, diese typisch "Mergentheimer Sammlung" zu ergänzen und mit Erinnerungsteilen zu beleben.

Auch für eine Art "Prahlhans" (Möbelstück mit abschließbarem Glasaufsatz) wäre der Vorstand dankbar. Häufig genug wandern diese aus der Mode gekommenen Möbelstücke für einen "Appel und ein Ei" zum Antiquitätenhändler oder gar auf den Sperrmüll!

 

Link zum Deutschordens-Museum, Bad Mergentheim

 

 

Erstellt am 26.12.2017
Zurück zur Übersicht